Buoni orientisti, buoni anche nella corsa in montagna…

Buoni orientisti, buoni anche nella corsa in montagna…

peccato che  Marc Lauenstein,  sia orientista della nazionale svizzera, egli va a  vincere in Austria,  anche  i campionati mondiali  di corsa in montagna nella lunga distanza (42km e 2150m di dislivello) !



Beim Kaisermartathon im Tirol in Österreich, der dieses Jahr als Berglauf-WM in der Langdstanz zählte, gewann Marc Lauenstein die Goldmedaille. Der OL-Läufer benötigte für die Strecke von 42.195 Kilometer und die 2150 Höhenmeter 3 Std. 6 Min. und 20 Sekunden und war damit fast sechs Minuten schneller als der zweitplatzierte Jonathan Wyatt (NZL).

Lauenstein lag schon bei der ersten Zwischenzeit nach 7 km in Führung und lief ein einsames Rennen. Zwischen Kilometer 28 und 35 wurde er allerdings vom Kenyaner Raymond Kemboi Chemungor überholt, der bei Kilometer 35 mehr als zweieinhalb Minuten Vorsprung auf Lauenstein hatte. Auf den letzten sieben Kilometern brach der Kenyaner aber ein und fiel auf den vierten Rang zurück. Lauenstein verbesserte den Streckenrekord um 22 Sekunden und gewann mit 5:45 Minuten Vorsprung auf den 7-fachen Berglaufweltmeister Jonathan Wyatt – dem früheren Streckenrekordhalter.Dritter wurde der Brite Lightfoot Ricky mit 7:45 Minuten Rückstand.

rp

I commenti sono disabilitati.

Il presente sito fa uso di cookie. Si rinvia all'informativa estesa per maggiori informazioni

Questo sito utilizza i cookie per fonire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o clicchi su "Accetta" permetti al loro utilizzo.

Chiudi